EINLADUNG

EINLADUNG

Folder

Folder
Prospekt von 2017

Folder 2

Folder 2

„Stöckheim Manufaktur“ - Gerda Schnalke

Schon seit über 20 Jahren sind wir, - Gerda Schnalke und Stephan Weiß, gemeinsam selbstständig in der Goldschmiede „Stöckheim Manufaktur“tätig. Zusammengefasst kann man unsere künstlerische Arbeit wie folgt bezeichnen:


Das Ziel:
Ein mit Gespür für das Besondere erstelltes Schmuckstück, das die Persönlichkeit des Trägers unterstreicht und den Schönheitssinn erfreut.

Die Idee:
Anregungen aus der Natur, Inspiration durch ein Erlebnis, naturwissenschaftliche Gesetze, manchmal aber auch nur ein Gedanke oder eine Emotion bilden den Anfang unserer Schmuckstücke.

Der Entwurf:
Eine gute Formensprache, Sinn für das zeitlos Schöne, besonders aber die Persönlichkeit, der Typ und das Schmuckverständnis unserer Kunden sind uns wichtig.
Unsere Kreativität und gestalterische Kompetenz sorgen dafür, dass Schmuck entsteht, der dem Träger das Gefühl gibt, seine Empfindungen und Werte zu (er)-leben.

Das Handwerk:
Durch solide vollkommene Handwerkskunst, Präzision, Respekt und Achtung vor dem Material entstehen aus edlen Metallen, ausgesuchten Perlen und feinen Edelsteinen Schmuckstücke mit Unikatcharakter.

Das Ergebnis...das Erlebnis:
Wir können ein perfektes Schmuckstück gestalten. Aber Ausstrahlung geben kann nur der Träger selbst. Der schönste Moment ist, wenn der Kunde sein Schmuckstück anlegt, sich „aufrichtet“ und lächelt.




Gedrechselte Holzschalen - Harry Franz




Filzarbeiten - Annette Prüße

POETRY BOX und Filz

Über den Tellerrand des eigenen kreativen Tuns zu gucken, inspiriert mich beim und zum Filzen. Dass es nicht nur „filzige“ Ideen sein müssen, sondern sich auch aus anderen Bereichen speist, zeigt das Projekt POETRY BOX.
Ausgeschrieben durch das Atelier Bosbach habe ich eins von 50 Skizzenbüchern im Lande erhalten. Die Aufgabe ist, dass möglichst viele Personen jeglicher Generationen ein vierzeiliges Gedicht, eine Skizze oder Collage unter das vorherig Geschriebene notieren bzw. anfertigen.
Das Projekt läuft bis Anfang nächsten Jahres. Während der Offenen Werkstätten liegt das Poetry Büchlein im Stöckheimer Pavillon aus und wer mag, kann sich beteiligen.
Ich habe eine POETRY CREATIVE Tasche gefilzt, in der sich Materialien finden, die zur Gestaltung anregen sollen.
Ich bin gespannt und freue mich auf die Beiträge. 
 
Herzlich willkommen im Pavillon!



 



Kunst - Volkmar Jesiek